Tree of Savior Logo

Ragnarok Online-Erfinder kündigt Tree of Savior an

Hak-Kyu Kim, Entwickler von Ragnarok Online, kündigt mit Tree of Savior einen inoffiziellen Nachfolger des Kult-MMORPGs an.

Bisher war das neue Online-RPG unter dem Arbeitstitel Project R1 bekannt, doch auf der G-Star 2013-Messe wurde der offizielle Name bekannt gegeben. Schon auf den ersten Blick erkennt man, was Mister Kim mit dem Spiel vor hat. Er möchte einen echten, wenn auch inoffiziellen Nachfolger von Ragnarok Online erschaffen, dem Spiel, das er maßgeblich mit entwickelte und beeinflusste und durch welches er den Titel „Vater der koreanischen MMORPGs“ erhielt. Tree of Savior setzt auf eine 3D-Landschaft, in welcher 2D-Figuren und -Monster agieren – also ganz so, wie dies auch in Ragnarok Online der Fall ist. Damit geht Mister Kim genau gegen den derzeitigen Trend, ein MMORPG komplett in 3D zu entwickeln. Das kam bei den Fans hervorragend an, die sich sehr auf den Start der koreanischen Beta von Tree of Savior im Februar 2014 freuen.

Das MMORPG setzt auf eine Vielzahl an Charakteren. Insgesamt könnt ihr euren Helden aus 80 Klassen zusammenbasteln, die sich jede noch in zehn Stadien entwickeln lassen. In Sachen Charakterentwicklung wird euch also einiges geboten. Zudem könnt ihr euren Helden mit mächtigen Items ausstatten, von denen die mächtigsten nur sehr schwer in besonderen Verstecken zu finden sein werden. Damit lassen sich die über 200 Bossgegner einfacher besiegen.

Tree of Savior legt viel Wert auf soziale Interaktionen zwischen den Spielern. Daher gibt es viele Chat-Optionen und mehrere Möglichkeiten, die Gruppenmitglieder einer Party genau zu analysieren. Selbst niedrigstufige Spieler können sich im Spiel in Raid-Dungeons stürzen und werden dabei über ein Matchmaking-System mit gleichstarken Spielern zusammengeführt. Ob das MMORPG Tree of Savior auch hierzulande erscheint, steht noch nicht fest und hängt sicherlich maßgeblich vom Erfolg in Asien ab.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours